Home / Produktionen / Der Dieb der nicht zu Schaden kam

 

Regie: Dietrich Köllemann
Komödie von Dario Fo

Zum Inhalt:
„Wann darf ich endlich einmal in Ruhe klauen?“ beschwert sich der Dieb Angelo Tornati, als ihn seine besorgte Frau bei der „Arbeit“ anruft. Doch es ist nicht die einzige Störung an diesem Abend: Der Hausherr kehrt unverhofft zurück, in Begleitung seiner Geliebten. Nun wird von beiden Seiten gedroht und verhandelt und gerade als sich eine Lösung anbahnt, steht die Frau des Hausherrn vor der Tür.
Es beginnt ein Verwirrspiel.

Über den Autor:
Dario Fo, italienischer Dramatiker, Schauspieler und Regisseur, wurde am 24. März 1926 in der Provinz Varese (Norditalien) geboren. Wegen seiner Begeisterung für das Theater brach Fo in den 1950er Jahren sein Kunst- und Architekturstudium ab, arbeitete als Komiker beim Film und schrieb seine ersten komischen Stücke. Zusammen mit seiner Frau Franca Rame gründete er 1959 eine eigene Zwei-Personen-Theaterkompanie, die v. a. in den 70er Jahren erfolgreich Stücke wie “Zufälliger Tod eines Anarchisten” oder “Bezahlt wird nicht” spielte. Fo, der in der volkstümllichen Commedia dell’arte verwurzelt war, entwickelte die Tradition der Volkstheaterstücke weiter und reagierte, vor allem seit Ende der 60er Jahre, mit allen Mitteln der Komik, mit grotesken Situationen, schlagfertigen und derben Dialogen, mit Improvisationen und Gesangseinlagen auf das aktuelle Geschehen. Das Theater diente ihm der politischen Bewusstseinsbildung.
1997 wurde Fo mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet.


Es spielen:
Der Dieb: Herbert Pichler
Maria, seine Frau: Evi Ramoser Pichler
Der Hausherr: Alfred Niederstätter
Anna, seine Frau: Doris Wieser Lun
Toni: Manuel Schweigkofler
Julia, seine Frau: Veronika Lun

Mitwirkende:
Regie: Dietrich Köllemann
Regieassistenz: Stefan Walzl
Maske: Monika Vigl Winkler
Bühnenbau: Stefan Walzl, Albert Staffler und Dietrich Köllemann
Technik: Thomas Ploner und Egon Wenter


Die Termine der Aufführungen:
Freitag,      02.11.2007,     20:30 Uhr,     Premiere
Sonntag,      04.11.2007,     18:00 Uhr,     Aufführung
Donnerstag,      08.11.2007,     20:30 Uhr,     Aufführung
Samstag,      10.11.2007,     20:30 Uhr,     Aufführung
Samstag,      17.11.2007,     20:30 Uhr,     Gastspiel in Sterzing